Rumgurken im Spreewald

Datum:

Dauer:

Preis:

EZ-Zuschlag:

Mindestteilnehmerzahl:

11.08. – 15.08.2018

5 Tage

493,00 €

70,00 €

20

1. Tag Anreise

Anreise über Bad Hersfeld, Erfurt und Radebeul bis in die grüne Stadt an der Spree, nach Cottbus. Die liebenswerte Stadt liegt in einer der sonnenreichen Regionen ganz am östlichen Ran- de Deutschlands, zwischen Berlin und Dresden. In Cottbus erwartet Sie Ihr ****Hotel Lindner.

Die imposante Spiegelfassade des Hotels ragt weit über die Dächer und Türme der historischen Innenstadt von Cottbus hinaus.

Die zentrale Lage sowie die Nähe zum reizvollen Spreeufer machen dieses Hotel zu Ihrem Mittelpunkt für Tagesausflüge und Naturerlebnisse. Bei der Ankunft werden Sie mit einem Spreewaldbitter begrüßt, anschließend erfolgt die Zimmerverteilung und Sie nehmen ein leckeres Abendessen ein.

2. Tag Spreewald – Kahnfahrt

Heute geht es in den Spreewald. Freuen Sie sich auf eine traditionelle Kahnfahrt, die beste Möglichkeit, die einzigartige geschützte Flusslandschaft kennenzulernen. Ab Lübbenau fahren Sie durch die Kanäle des märchenhaften Spreewaldes bis zum Lagunendorf Lehde. Hier besichtigen Sie das Mühlenmuseum und nehmen an einer Gurkenverkostung teil. Nach einem einstündigen Aufenthalt staken Sie auf einer anderen Route der idyllischen Flußlandschaft zurück nach Lübbenau. Freuen Sie sich hier auf ein Kaffeetrinken mit einer Hefepline mit Zimtzucker, Apfelmus und Sahne. Zurück im Hotel erwartet Sie ein köstliches Abendessen im Wie wäre es anschließend mit einem Drink in der Hotelbar?

3. Tag Cottbus – Confiserie Felicitas

Am Vormittag lernen Sie Cottbus bei einer Stadtführung kennen. Sie ist die zweitgrößte Stadt Brandenburgs. Der Name wurde von dem wendischen Namen Choitsche Budky, auf deutsch „schöne Häuserchen“, abgeleitet. Bewundern Sie die historischen Gebäude und Plätze bei einem Rundgang durch die engen Gassen, malerischen Winkel und das moderne Cottbus. Am Nachmittag entführen wir Sie nach Hornow zur Confiserie Felicitas. Seit 1992 harmoniert hier belgische Schokoladentradition mit liebevoller Lausitzer Handarbeit. Im Werksverkauf schauen Sie hinter die Kulissen des Chocolatier-Handwerks, erleben eine Filmvorführung und gehen auf kulinarische Entdeckungsreise. Lassen Sie sich bei einer Verkostung die Schokolade auf der Zunge zergehen.

4. Tag Fürst Pückler und Rosen

Mit einer Reiseleitung fahren Sie zur Kurstadt Bad Muskau. Bei einem geführten Spaziergang lernen Sie den weltberühmten Fürst-Pückler-Park (Schloss Orangerie) kennen. Der Park gleicht einem Kunstwerk. Vom namensgebenden Fürsten Pückler angelegt, besticht der Park noch heute durch seine Sichtachsen, die liebevoll platzierten Bäume und die herrlichen Bauten. Hier gefällt vor allem das Schloss Muskau mit dem märchenhaften Neuen Schloss, welches mit seinen Türmchen und verschnörkelten Gauben verzaubert. Genießen Sie in Bad Muskau eine einmalige große Parklandschaft, die über Ländergrenzen hinweg begeistert. Nach der Besichtigung fahren Sie mit der Waldeisenbahn von der idyllischen Kleinstadt in die größere Stadt Weißwasser. Hier befindet sich der betriebliche Mittelpunkt der Schmalspurbahn. Direkt am Bahnsteig laden wir Sie in der Terrassengaststätte „Zum Hemmschuh“ zu Kaffee und Kuchen ein. Genießen Sie die gemütliche Eisenbahnatmosphäre.

5. Tag Heimreise

Mit vielen schönen Eindrücken im Gepäck treten Sie die Rückreise zum Heimatort an..