Holländisches Friesland – Wattenmeer und mehr!

Datum:

Dauer:

Preis:

EZ-Zuschlag:

Mindestteilnehmerzahl:

15.05. – 19.05.2019

5 Tage

548,00 €

108,00 €

20

1. Tag Anreise

Anreise über Köln, Arnheim und Appeldoorn bis nach Dokkum in Friesland. Ganz im Norden der Niederlande befindet sich die Provinz Friesland, wo es holländischer nicht sein könnte. Landschaften und Windmühlen, mit Kühen und Schafe auf dem Deich, Sie müssen nicht einmal die Augen schließen, um sich ein paar Jahrhunderte zurück zu versetzen. Das Zentrum der Festungsstadt Dokkum mit Treppengiebeln, Grachten und Bollwerken strahlt nach wie vor diese historische Atmosphäre aus. Die Stadt mit geselligen Cafes und Geschäften in alten Gebäuden, umgeben von zauberhafter Natur ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Im gemütlichen und familiären ***Hotel De Posthoorn angekommen werden die Zimmer verteilt und Sie nehmen das Abendessen als 3-Gang-Menü ein.

2. Tag Leeuwarden - Grachtenfahrt

Nach dem reichhaltigen Frühstück vom Buffet lernen Sie bei einer Führung die Hauptstadt von Friesland „Leeuwarden“ kennen. Mit ihren Grachten, Baudenkmälern und Einkaufstraßen, ist sie eines der am besten gehüteten Geheimnisse von Holland. Das Watt ist ein einzigartiges Naturgebiet, welches sich bei Ebbe und Flut vollständig verändert. Die Stadt ist urgemütlich und man sollte sie unbedingt kennenlernen. Bei einer Stadtführung wird Ihnen viel Wissenswertes erzählt. Am Nachmittag fahren Sie mit einem Prahm über die historischen Grachten und kleinen Wasserstraßen Leeuwardens. Vorbei an alten Fassaden, der Stadtwaage, dem Naauw, der Brol, der Bierkade, Zwingern, den Gar- tenanlagen der Nassaus, dem schönsten Yachthafens der Niederlande, dem Oldehove und dem Museumshafen.

3. Tag Ameland – Historisches Museum

Heute starten Sie mit der Fähre von Holwerd bis in das Dorf Nes in der Mitte der Insel Ameland. Nach der Eiszeit entstand vor der Küste ein langer Sandwall, aus dem eine Inselgruppe hervorging. Ameland liegt zwischen Terschelling und Schiermonnikoog. Bei einem Spaziergang durch die gepflasterten Straßen können Sie die riesigen Häuser der Walfangkapitäne sehen, und tauchen ein in die Geschichte der Insel vor Hunderten von Jahren. Besuchen Sie den Leuchtturm in der Nähe von Hollum. Sie können den Turm besteigen. Von ganz oben werden Sie einen unvergesslichen Blick über das Wattenmeer, die Nordsee, das Dorf und einen großen Teil der Insel haben. Das Kulturhistorische Museum Sorgdrager erkunden Sie am Nachmittag. Das Sorgdragershuuske bildet das Herzstück des Museums und vermittelt, zusammen mit dem Museumsbauernhof, einen guten Einblick in die Art und Weise des Lebens auf Ameland und der Geschichte des Walfangs.

4. Tag Ijsselmeer – Wouda-Pumpwerk

Sie frühstücken gemütlich, bevor es heute an die Küste geht, ans efrischende Ijsselmeer. Erste Station ist einer der schönsten Baudekmäler Hollands: das Wouda–Pumpwerk, das einzige dampfbetriebene und funktionstüchtige Pumpwerk der Welt. Bei einer Führung sehen Sie wie es funktioniert und dann verstehen Sie, warum es in die Liste der UNESCO Weltkulturerben aufgenommen wurde. Ein sensationelles Erlebnis . Danach fahren Sie in die Küstenorte Stavoren und Hindeloopen. Hier sind alte Traditionen noch lebendig. In Sneek gibt es herrliche Grachten zu entdecken und das historische Waterpoort, Sneeks Wahrzeichen, ist immer ein Foto wert. Wieder zurück in Ihrem Hotel erwartet Sie der Küchenchef mit einem leckeren Abendessen.

5. Tag Heimreise

Und wieder heißt es Abschied nehmen. Nach dem Frühstück werden die Koffer verladen und Sie treten die Heimreise an.